„Pop goes Grundschule“ an der Grundschule Wadrill/Steinberg

„Pop goes Grundschule“, die Initiative des PopRat Saarland e.V. in Zusammenarbeit mit dem Saarländischen Rockmusikerverband e.V. (SRV), wurde im vergangenen Jahr sehr erfolgreich an vielen Grundschulen durchgeführt. Zuletzt war Rapper Drehmoment mit seinem Rap-Workshop im Norden des Saarlandes unterwegs – an der Grundschule Wadrill/Steinberg. Hier ein Bericht der „Saarbrücker Zeitung“ (Ausgabe Merzig) vom 16.04.2018:

Hier auch der entsprechenden Link zum Onlinetext.

Das war unser 2015

Der Saarländische Rockmusikerverband e.V. (SRV) blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück. Ein Jahr, in dem der SRV wieder über 100 Einsätze mit dem Rockmobil fuhr und u.a. in die Umsetzung des großregionalen Projekts Multipistes, die Arbeit im Poprat, die Konzeption eines Musikzentrums und die Vermietung von Proberäumen im Raum Saarbrücken eingebunden war. Bei all diesen Projekten stand eins immer im Vordergrund: die musikalische Nachwuchsförderung im Saarland sowie die Entwicklung und Etablierung der gesamten hiesigen Pop- und Rockmusikszene.

1. Rockmobil

Wie in den Jahren zuvor war 2015 für das Projekt Rockmobil, eine Kooperation mit dem Regionalverband Saarbrücken, ein mehr als erfolgreiches Jahr. Weit über 2.000 junge Menschen nahmen an 130 Rockmobil-Workshops teil. Diese fanden größtenteils an den Jugendzentren des Regionalverbandes Saarbrücken statt. Weitere Einsätze gab es im Großraum Merzig, in der Justizvollzugsanstalt Ottweiler und in Luxemburg. Das Rockmobil, ein mit komplettem Instrumentarium für gängige Pop- und Rockmusik, Beschallungsanlage, Mischpult, Laptop (inkl. Recording-Equipment sowie Software zur Produktion von HipHop-Beats) ausgestatteter Bus, feierte zudem vor einem breiten (und staunenden) Publikum auf der Internationalen Musikmesse in Frankfurt seine Premiere.

Der Erfolg des Rockmobil ist einerseits rein quantitativ durch die seit Jahren konstant hohen Teilnehmerzahlen der Workshops sichtbar. Zum anderen zeigt sich dieser auch darin, dass das Rockmobil geschlechterübergreifend und unabhängig von sozialer Herkunft und ethnischer Zugehörigkeit junge Menschen (und nicht nur die!) erreichen und zusammenbringen kann. Dadurch erhält dieses Projekt einen klaren interkulturellen Auftrag. Denn wenn ‚Musik verbindet’, wie es im Volksmund heißt, dann durch das ‚Selbst-Musikmachen’. Genau das ist im Rockmobil, das übrigens seit Jahren u.a. von der Sparkasse Saarbrücken als Sponsor unterstützt wird, unter geschulter pädagogischer Anleitung möglich: in kleinen Gruppen, in denen gemeinsam ein Song erarbeitet und auf CD aufgenommen werden kann – ganz gleich ob für musikalische Laien oder Fortgeschrittene.

Seit nunmehr fast 20 Jahren kann der SRV feststellen, dass es bei diesem angeleiteten musikalischen Miteinander keinerlei Barrieren hinsichtlich Alter, Geschlecht oder Herkunft gibt. Eine Band funktioniert eben nur gemeinsam. Das Rockmobil bündelt damit als Modellprojekt der aufsuchenden Jugendarbeit auf einzigartige Art und Weise sozialpädagogische Ansätze, Jugendkulturarbeit und Musikpädagogik zu einer umfassenden musikalisch-sozialpädagogischen Gruppenarbeit.

2. Multipistes

Der SRV war zudem Projektpartner des großregionalen Projektes Multipistes, das von der EU, vom Ministerium für Bildung und Kultur des Saarlandes und von der Arbeit und Kultur Saarland GmbH gefördert wurde. In dessen Rahmen wurden in der Großregion professionelle Arbeitsbedingungen für hiesige MusikerInnen/Bands erarbeitet. Für das Saarland nahmen „Kiss Me Tiger“ und „Flares“ erfolgreich an den verschiedenen Workshops teil.

3. Weitere Projekte

Die bei Multipistes gesammelten Erfahrungen wird der SRV in seine aktuellen Projekte (Workshop-Reihe, Musikzentrum, Poprat) einbringen, um die Förderung der saarländischen Pop- und Rockmusikszene weiter voranzubringen und die Vernetzung mit der Großregion noch mehr zu verbessern.

4. Bandliste

Desweiteren möchte der SRV für zukünftige Projekte und Anfragen von Veranstaltern eine Liste mit derzeit aktiven, im Saarland ansässigen MusikerInnen und Bands mit überwiegend Eigenkompositionen erstellen. Wir haben dazu auf unserer Homepage ein Formular eingestellt (siehe www.srv-sb.org/welche-aktiven-bandsmusiker-gibt-es-im-saarland), in das sich jede Musikerin, jeder Musiker und jede Band eintragen kann. Die Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt.

Wir würden uns freuen, wenn Sie nochmals diesen Aufruf verbreiten könnten, damit eine möglichst große Zahl an derzeit aktiven MusikerInnen/Bands aus dem Saarland erreicht werden kann.

 

Nun wünschen wir Ihnen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Neues Logo

Der SRV hat sich nach etlichen Jahren endlich mal ein neues Logo gegönnt und wird in diesen Tage sukzessive die Website entsprechend anpassen. Also nicht erschrecken, wenn sich hier demnächst ein wenig was ändert.

Neue Netzwerkplattform stellt sich vor

Folgende News erreichte uns, die wir Euch in ungekürzter Form vorstellen wollen. Entscheidet selbst, ob dieses Angebot der Netzwerkplattform Backstage PRO für Euch interessant ist. Wenn Ihr irgendwelche Erfahrungen damit (gesammelt) habt, würden wir uns über ein kurzes Feedback freuen.

„Sehr geehrte KollegenInnen,

wir möchten Sie heute auf unsere neue Plattform Backstage PRO (www.backstage-pro.de) aufmerksam machen. Hierbei handelt es sich um das Profinetzwerk für die Musikszene in Deutschland – quasi eine Art XING rund um Musiker und Bands. Weiterlesen